Operational Excellence

Kontinuierliche Verbesserung – Wettbewerbsfähige Kosten durch schlanke Abläufe

Schlanke Strukturen und Prozesse und die konsequente Ausrichtung auf den Kunden sind die Grundlage für wettbewerbsfähige Kosten. Der Kontinuierliche Verbesserungsprozess (CIP oder KVP) ist genau hierauf ausgerichtet. Erfolgsfaktoren sind transparente und stabile Prozesse und Abläufe, die durch qualifizierte und motivierte Mitarbeiter ständig hinterfragt und verbessert werden und so zum nachhaltigen Unternehmenserfolg beitragen. Auf dieser Grundhaltung basieren die gängigen Lean-Management-Systeme in der Produktion und Logistik (Lean Production oder Schlanke Fertigung), Lean Development und Lean Admin, die durch zielgruppenspezifische Methoden und Tools gestützt diese Grundhaltung etablieren wollen.

Weniger ist mehr: Nicht alle Aktivitäten sind wichtig, die Re-Priorisierung von Verschwendungen daher ein Muss!

Operational Excellence Diagramm

Bei der Verbesserung der «Operational Excellence» ist es wichtig, das diese konsequent aus der Strategie abgleitet wird um so eine besonders hohe Wirkung erzielen zu können. Eine Analyse mit dem EFQM-Modell kann im Vorfeld helfen, gezielte Prioritäten zu setzten um so ein Höchstmaß an Effektivität zu erzielen.

Gerne unterstütze ich Sie dabei!

Ihr Uwe Steinkötter

Dr. Uwe Steinkötter – Coach und Berater aus Stuttgart-Weilimdorf